09281-783010

NEWS

NEUE MITARBEITERIN IN DER VERWALTUNG SCHÖNAU

 

Frau Julia Felixberger verstärkt seit 01.03.2021 unsere Niederlassung in Schönau.

Frau Felixberger ist gelernte Einzelhandelskauffrau  und hat sich hier stetig weitergebildet. Die 29-jährige wohnt in Schönau, ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen Frau Felixberger viel Erfolg bei Ihrer neuen Tätigkeit.

 

 

Bild von Julia Felixberger

NEWS

FAMILIENWEGWEISER FÜR DEN LANDKREIS HOF

 

Eine Region wächst mit ihren Familien. Deshalb ist es eines der zentralen Anliegen, dass sich Kinder und ihre Eltern im Landkreis Hof wohlfühlen und bestmöglich unterstützt werden. Ein kleiner Baustein dazu ist dieser Familienwegweiser. Er soll Ihnen als Orientierungshilfe dienen.

Und die SF Gebäudereinigung unterstützt dies natürlich sehr gerne!

https://www.total-lokal.de/publikationen/familienwegweiser-fuer-den-landkreis-hof-auflage-2-.html

 

 

NEWS

BESONDERE EREIGNISSE ERFORDERN BESONDERE MASSNAHMEN!

Wir haben uns darauf eingestellt….bereits zu Beginn der COVID-19-Pandemie wurde unser „Betriebliches Hygienekonzept“ hausintern von uns, zur Sicherheit unserer Mitarbeiter und unserer Kunden, erstellt und wird seitdem von uns tagtäglich gelebt und umgesetzt.

Dazu gehört unter anderem das Tragen von Mund- und Nasenschutz, das Einhalten des Mindestabstands, das Eintragen von Kunden/Besuchern und Lieferanten in ein ausgelegtes Besucherbuch in ALLEN unseren SF - Niederlassungen, das tägliche Fiebermessen unserer Verwaltungsangestellten, etc.

Wir wünschen uns allen, dass wir gemeinsam durch diese schwere Zeit kommen.

NEWS

Herzlichen Glückwunsch an unseren Betriebsleiter Nord zur bestandenen Prüfung!

Unser Betriebsleiter Nord, Sven Wagner, hat am 27. November 2020 erfolgreich seine Prüfung als Desinfektor abgelegt. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig einen solchen Spezialisten in seinen Reihen zu haben!

Herzlichen Glückwunsch!

Bild von Desinfektor Sven Wagner

NEWS

Neue Bereichsleiterin Schönau ab 01.01.2021

Ab 01.01.2021 wird Frau Ines Kitterer neue Bereichsleiterin für unsere Niederlassung in Schönau.

Nach mehreren Jahren im medizinischen Bereich, in denen Frau Kitterer auch die Zusatzausbildungen zur Hygienefachkraft, Kommunikations- und Sicherheitsbeauftragte absolvierte, entschied sie sich im April 2019 zur SF Gebäudereinigung zu wechseln. Dort war Sie seitdem als Verwaltungsmitarbeiterin tätig.

Wir wünschen Frau Ines Kitterer viel Erfolg bei Ihrer neuen Aufgabe!

Bild von Ines Kitterer

NEWS

Neue Meisterprüfungsverordnung für das Gebäudereiniger-Handwerk

Ab 1. Januar 2021 gibt es ein aktualisiertes Kompetenzprofil und überarbeitete Prüfungsanforderung für angehende Meisterinnen und Meister im Gebäudereiniger-Handwerk. Die neue Meisterprüfungsverordnung wurde jetzt im Bundesanzeiger veröffentlicht. Sie trägt dem ganzheitlichen handlungs- und arbeitsprozessorientierten Ansatz Rechnung und berücksichtigt dabei deutlich verstärkt die Themengebiete Digitalisierung und Nachhaltigkeit. 2019 war bereits die überarbeitete Gesellenprüfungsverordnung in Kraft getreten.

Reinigungs-Spezialisten sind sie sowieso, doch mittlerweile müssen Meisterinnen und Meister mehr und mehr Managementaufgaben übernehmen, gesetzliche Vorgaben erfüllen und vielfältige Themenfelder abdecken. Dem trägt die überarbeitete Verordnung Rechnung.

„Es ist wichtig, dass Aus- und Weiterbildung auf der Höhe der Zeit erfolgen, nur so bleiben wir zukunftsfähig und attraktiv. Gerade der Meistertitel hat als starke Marke hohe Strahlkraft und muss gepflegt werden“, so Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich, der zudem die Systemrelevanz des Gebäudereiniger-Handwerks in der aktuellen Pandemie hervorhebt: „Corona hat unserem Handwerk deutlich mehr Relevanz und Wertschätzung zukommen lassen. Um diesen Auftrieb zu nutzen, lautet die Antwort adäquate Qualifizierung und Qualitätssicherung. Hier setzt die neue Meisterprüfungsverordnung Maßstäbe.“

Auf Prüflinge, die von 2021 an ihren Meistertitel erwerben wollen, kommen künftig mehr kaufmännische und personalwirtschaftliche Fragekomplexe zu, zum Beispiel zur Betriebsorganisation, zum Qualitätsmanagement, Arbeits- oder Datenschutz.

Eine zentrale Rolle spielen zudem die Megatrends digitaler Technologien sowie Ressourceneffizienz und Umweltschutz. Die neue Verordnung steht im Einklang mit den Leitgedanken der Bundesregierung zur nachhaltigen Entwicklung im Sinne der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie, die der Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung dient.

Die neue Verordnung gilt ab 1.1.2021. Für begonnene Prüfungsverfahren gilt eine Übergangsfrist von sechs Monaten.